Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Wehwehchen

Piiiiep ...

Ein kurzes Lebenszeichen ...

Mein Wunsch in 2009 weniger Stunden arbeiten zu müssen wurde schneller als erwartet erhört.
Zumindest im Januar werde ich nur wenige Stunden arbeiten.

Ich bin krank.
Nach Aussage des Hausarztes richtig krank ...

Das "Nichtauskurieren" der Erkältung von Mitte November blieb nicht ohne Folgen ...
"Obenherum" ist bei mir alles entzündet was nur entzündet sein kann ...
Von der Bindehaut in den Augen über die Nasen-Nebenhöhlen, von den Ohren zum Kehlkopf, rein in die Bronchien, runter ans Rippenfell ...
Am schlimmsten hat es die Ohren getroffen.
Während des 24-Stunden-Dienstes an Silvester sind beide Trommelfelle durch den Druck der Entzündung geplatzt ...

Momentan kann ich kaum etwas hören, nix schmecken, nix riechen, kaum sprechen, nur verschwommen lesen ...
Dafür kann ich extrem gut husten, schneuzen und röcheln.
Und jammern und quengeln ...
Da mein Mann noch bis zum 7.1. Urlaub hat, werde ich fürsorglich gepflegt ...
Der arme ...

Die verordneten und tatsächlich eingenommenen Medikamente zeigen Wirkung:
Zeitweise sinkt die Körpertemperatur unter 39 Grad und die Nebenwirkungen, die als "euphorisch stimmend" bezeichnet werden heben tatsächlich die Stimmung ...
Hurra, 7 Tage strenge Bettruhe ...
Ich hoffe, dass das oral eingenommene Antibiotikum Wirkung zeigt, ansonsten muss die Gabe i.v. erfolgen ...
Stationär ...

Willkommen 2009.
Willkommen bei:
Frau Waldspecht jammert auch in 2009 ...
Von nun an wieder (fast) täglich ...
Live ..

So ein Sch ...

Ich hoffe, euer Start ins Jahr 2009 verlief besser ...

Habt herzlichen Dank für eure zahlreichen Grüße und Glückwünsche zum Weihnachtsfest  und zum Jahreswechsel ...
Danke!

Und nun dürft ihr mich bedauern *gg* ...
Und/oder meinen Mann ...

P.S.
Unser Kurzurlaub vor und über Weihnachten war wunderschön!
Und überhaupt nicht stressig ...
Ich habe selten eine solch entspannte Weihnacht erlebt ...
Wir danken unseren Gastgebern recht herzlich.
Es war schön mit euch ...

Anette 02.01.2009, 14.29 | (36/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zu Risiken und Nebenwirkungen ...

Nachdem ich heute Mittag hochschwanger aus dem Mittagsschlaf aufgeschreckt bin, dauerte es nur ein par Minuten, bis ich mich daran erinnerte, auf dem Beipackzettel des geschluckten Erkältungsmittels gelesen zu haben, dass die Einnahme vorübergehend zu Unfruchtbarkeit und Halluzinationen führen kann ...

Besonders im fortgeschrittenen Lebensalter ...
Das bezog sich auf die Halluzinationen *gg* ....

Ich bin dann beruhigt wieder eingeschlafen :-) ...

Nachtrag:
>>>Beipackzettel<<<

Anette 14.11.2008, 17.25 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Einseitig

Wenn ich mich bücke, dröhnt meine linke Kopfhälfte ...
Schlussfolgerung: Ich bücke mich heute nicht mehr ...

Das linke Auge tränt, der Schnupfen verstopft mein linkes Nasenloch, das linke Ohr schmerzt, die Zähne auf der linken Seite pochen ...

Ich werde einen Sofatag einlegen und versuche zu verhindern, dass sich meine rechte Seite bei der linken ansteckt :-) ...

Anette 12.11.2008, 11.22 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zu Risiken und Nebenwirkungen ...

Man sollte niemals zu einem Arzt gehen, ohne zu wissen, was dessen Lieblingsdiagnose ist...

Henry Fielding


Eigentlich wollten wir uns gestern Abend nur unsere Grippeimpfung abholen, aber ohne eine körperliche Grunduntersuchung und ein kleines Schwätzchen wollte uns unser Hausarzt nicht impfen ...

Ergebnis:
Der Gatte hat ihm was gehustet und darf nun nächste Woche zum Pulmologen zwecks Ausschluss eines allergischen Geschehnis' ...
Der minimal erhöhte Blutdruck wird im Zuge eines Belastungs-EKGs nach der Lungenuntersuchung kontrolliert ...

Ich wurde ermahnt, weil ich mein Knieproblem (bzw. Hüftproblem) komplett verdrängt habe (irgendwie kann ich mich dunkel daran erinnern, dass eine erneute Knie-OP im November im Raume stand) ...

Auch mein Bauch gefällt ihm nicht ...
Mir auch nicht ...
Mein Missgefallen bezieht sich auf das Äußere, seines auf die Innereien, insbesondere auf den Darm ...

Am kommenden Montag muss ich nüchtern um 7.50 Uhr zum Ultraschall antreten ...
Nüchtern ist kein Problem, aber 7.50 Uhr ist eine Strafe ;-) ...

Gesund zum Doktor, mit diversen Verdachtsdiagnosen wieder weg ...


P.S. Sollte sich in Zukunft jemand nach meinem Knie erkundigen wollen, möge er bitte  die Bezeichnung "rechts" oder "links" nicht vergessen ...


Ach - es ist nicht schön, alt zu werden :-) ...


Wie waren nochmals die Nebenwirkungen der Grippeschutzimpfung?

Ich fühl mich so matt und voller Unlust ...

Anette 28.10.2008, 09.59 | (12/12) Kommentare (RSS) | TB | PL

Brummschädel

Oder: Ich hab die Haare rot ...
Blutrot ...

Wenn ich in Darmstadt im Parkhaus in eine Parklücke, die groß und breit mit einer Höhe von nur 1,55 m ausgewiesen ist hineinfahre, dann weiß ich nach kurzer Überlegung - bevor ich hineinfahre - dass mein Auto keine 155 cm hoch ist.

Dass ich aber größer als 1,55 m bin habe ich vor dem Aussteigen nicht bedacht ...
Mit Schwung und Elan hab ich mir zwei stark blutende Kopfplatzwunden zugezogen ...
Eine davon wurde im nachhinein geklammert ...

Im nachhinein - nach stundenlanger Shoppingtour mit dem Patenkind und einem erholsamen Plauderstündchen mit der >>>Traummondin<<< und >>>Frau Schattenland<<< ...

Ich hab die Haar rot ...
Und darf sie die nächsten 5 Tage nicht waschen ...

*örks*

Sollte mein Schädel morgen immer noch so brummen, werde ich meinen Wochenenddienst tauschen ...

Und da ich meinen Kopf nicht belasten soll, wird das "Um-die-Ecke-gedacht- Rätsel" weder heute noch morgen fertig gedacht ...

Anette 21.08.2008, 22.16 | (27/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Zähflüssig

Knappe 3 Stunden haben wir gestern in der Arztpraxis verbracht ...
Nicht nur der Freund ist wegen seines Unfalls ausgefallen, ein anderer Kollege hatte einen Bandscheibenvorfall und ich kann "glücklich" sein, dass mein "Fall" als nicht aufschiebbar eingestuft wurde ...
Es ist wie es ist - wie vermutet - wie erwartet ...
Der gutartige Bindegewebstumor = >>>Zyklops<<< im Knie ist wieder da ...
In doppelter Ausführung ...
An 2 verschiedenen Stellen, einmal walnussgroß, einmal hühnerfaustgroß *sfg* (kirschgroß)
Und eine zusätzliche Knochenzyste ...

Höchstwahrscheinlich ist eine weiter OP unvermeidbar, da ich aber zur Zeit keinen akuten Dauerschmerz im Knie habe  - (der leichte Druckschmerz zählt nicht) sondern meistens "nur" meine Hüfte durch die Fehlbelastung (mein Bein ist durch die nicht Vollsteckbarkeit des Knies verkürzt) schmerzt, wurde ein zähflüssiges "Schmiermittel" - >>>Durolane<<<  - und Cortison in den Gelenkspalt gespritzt.
Dadurch soll das Tumorgewebe aufgeweicht und "biegsamer" werden ...

Auf eine zusätzliche orale >>>Gummibärchentherapie<<< wurde verzichtet *gg*
Nachdem das Knie gestern Abend erwartungsgemäß stark geschmerzt hat, kann ich schon heute wieder wie ein "junger Hund" rumspringen ...

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben ...
Wahrscheinlich muss die symptomatische Behandlung vor unserem Urlaub (Mitte September) wiederholt werden und auf Dauer wird selbst die Privatversicherung die Kosten von ca. 210 Euro/Injektion (reduzierter Sonderpreis ;-)) nicht übernehmen, da ja "nur" die Symptome, nicht aber die Ursache behoben wird ...
Wahrscheinlich, eventuell, wenn kein Wunder geschieht wird Mitte November operiert ...

Genug gejammert ...

Dem Freund geht es mittelprächtig ...
Der getragene Fahrradhelm hat die Verletzungen im Schädelbereich auf den Gesichtsschädel begrenzt ...
(Aus unerklärlichen Gründen sprang auf dem Weg zu Arbeit die Kette vom Fahrrad und das Fahrrad an einen Laternenmast)
Lebensgefahr besteht nicht, aber die Brüche (Nasenbein und Jochbein) und diverse  schönheitschirurgisch versorgten Wunden werden lebenslange Spuren hinterlassen ...
Die Prellungen am restlichen Körper stören ihn weniger, der Erinnerungsverlust mehr ...

Zähflüssig :-)
Puuh - welch ein langer Jammerbeitrag :-)

Genug ...
Wir sind unterwegs ...
Oldies zu >>>Oldies<<< ...


Euch ein schönes Wochenende ...

Anette 26.07.2008, 09.04 | (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

So weit - so gut ...

Überstanden ...

Den 1. Nachtdienst nach längerem Frei und die Mammographie ...

Das Gewebe im Bereich der Narbe von der OP vor 2 Jahren ist sowohl mammographisch als auch sonographisch schlecht beurteilbar ...
Wiederholung des Ultraschalls in 3 Monaten, danach erfolgt die Entscheidung für oder gegen eine MRT ...

So weit - so gut ...

Den fehlenden nächtlichen Schlaf werde ich nun durch einen späten Mittagschlaf versuchen auszugleichen, vielleicht schlafe ich bis morgen früh durch  :-)

Danke für's Däumchen drücken und für's "an mich denken" ...

Und danke an >>>Paul<<<, der mich in den Stunden bis zur Untersuchung prächtig unterhalten hat :-) ...

Anette 07.07.2008, 16.57 | (6/4) Kommentare (RSS) | TB | PL

Mammographie

Merke:
24 Stunden vor einer Mammographie sollte auf Deo, Puder oder Körperlotion im Brustbereich verzichtet werden, da die in geringen Mengen vorhandenen metallischen Bestandteile eine verdächtige Mikroverkalkung vortäuschen können ...

Ich habe mir fest vorgenommen, dass ich mich durch einen "suspekten" Befund diesmal nicht aus der Bahn werfen lasse ...
Ich könnte wetten, dass nach der Mammographie wieder eine >>>MRT<<< angeordnet
wird ....
Und dann heißt es wieder:  Warten, warten ... Warten auf einen Termin ...
Vielleicht lässt sich ja die noch bevorstehende MRT des Knies mit der der Brust kombinieren :-)

Termin: morgen 14.30 Uhr im diagnostischen Brustzentrum Heidelberg ...
Und jedes Jahr auf's Neue ...
Nervöses Warten und Bangen ...

Anette 06.07.2008, 12.41 | (14/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gebessert ...

Auch wegen eurer lieben Kommentare :-) ...

Glücklicherweise wurde der Keller diese Woche mit ca. 110 Litern alkoholfreien Getränken befüllt, (wir erwarten nächste Woche mehrwöchigen mehrtägigen mehrköpfigen Besuch) ich konnte also genug trinken ;-) ...
Cranberrysaft mag ich jetzt keinen mehr trinken ...
Und auch der Geruch von Blasentee erzeugt eine leichte Übelkeit ...

Wegen eurer skeptischen Nachfrage bezüglich der einmaligen Gabe des Antibiotikums hab ich doch gleich nochmal beim Haus- und Hofarzt nachgefragt ...
Doch - bei leichten Harnwegsinfekten genügt es die Dosis eines Tages als Stoßtherapie auf einmal einzunehmen ...
Sollten die Beschwerden am nächsten Tag nicht behoben sein, muss natürlich eine "normale" Antibiose durchgeführt werden ...

Ich darf noch 3 Tage Chemie schlucken ...
Müdemachende Chemie ...
Und weiterhin viel trinken ...
Und viel schlafen ...

Und am Montag wird "eine Woche in einen Tag gepackt" ...
Die Feierlichkeiten der nächsten Woche (Mama wird 80 Jahre) verlangen ein wenig Vorbereitung ...
Ich freue mich auf viel Familie ...
Ganz viel Familie ...
Es gibt viel zu tun - lassen wir's liegen  *gg* ...

Euch herzlichen Dank für eure Besserungswünsche und ein schönes Wochenende ...
*winke* Anette

Anette 21.06.2008, 17.22 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Blass um die Nase ...

Oder so ... :-)

Dachte ich gestern Abend noch, dass sich der Harnwegsinfekt durch eine einmalige Einnahme einer Tagesdosis Antibiotikas verflüchtigen würde, wurde ich heute morgen eines Bessern belehrt ...
Wenn Fieber dazu kommt, handelt es sich nicht mehr um eine unkomplizierte
Blasenentzündung ...

Ein Tag im Bett ist auch recht nett ...
Oder zwei ...

Boah - die Medikamente schlauchen ...
Und der ständige Gang zur Toilette nervt ...

Dabei hatte ich mir so viel vorgenommen ...

Anette 20.06.2008, 11.22 | (19/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD