Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Mahlzeit

Kulinarische Auflösung

Leider hat keiner beide von mir >>>genossenen Köstlichkeiten<<< erraten.
Deshalb wird auch niemand bekocht ;-) ...

Bei Nummer 1 handelt es sich um einen ...



Na - wisst ihr's nun? *gg* ...

Ich hab tatsächlich das Innere eines Seeigels probiert ...
Nicht viel ...
Selbst mit Worcestersauce und/oder Knoblauchsauce hat's einfach nur *örks* geschmeckt ...

Wollt ihr das Rezept? *gg* ...

Ich habe weder Affe noch Froschschenkel gegessen, auch bei Hirn hab ich mich verweigert :-) ...
Ebenso bei diversen Innereien und Ochsenzunge ...

Nummer 2 wurde erraten, Claudia hat das >>>Palmherz<<< erkannt ...
Daraus wird der sogenannte >>>Millionärssalat<<< zubereitet ...
Der Geschmack hat Ähnlichkeit mit knackigen Bambussschösslinge ...

Habt Dank für eure Spekulationen und euren "Mut", sich das eklige Bild anzuschauen, mir wird's beim Anblick immer noch leicht übel :-) ...

Appetitlichere Urlaubsbilder wird's wohl erst nächste Woche geben ...
Wir sind  am Wochenende mit Familie, Freunden und Bekannten "beschäftigt" ...

Anette 26.03.2009, 18.53 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Ungesund

Nachdem ich die ganze Nacht mit Berlinern und süßem Zeugs bei Laune gehalten wurde gelüstet's mich jetzt nach Currywurst zum Frühstück :-) ...
Gesund ist das sicherlich nicht ...

Zum Ausgleich gibt's zum Mittag nur Obst und heute Abend einen großen Salat ...

Anette 25.02.2009, 08.56 | (9/5) Kommentare (RSS) | TB | PL

Viel Spaß

Ich hatte gestern viel Spaß.
Erdnussspaß :-) ...



Lecker, lecker ...
Erinnert mich geschmacklich an >>>Mr. Tom<<<
Noch so'ne Sucht ...




Auf den Wiederverschluss hätte ich verzichten können ...
Aufs Abendesssen hab' ich dann verzichtet ...

Aufs heutige Abendessen werde ich auch verzichten.
Heute morgen wurden die weltbesten Schokokekse gebacken ...
Und probiert ...

Bilder und Rezept folgen am Wochenende.
Wenn sie mit Schokolade verziert wurden ...
Wenn bis dorthin noch Kekse zum Verzieren da sind :-) ...

Anette 06.02.2009, 15.46 | (10/3) Kommentare (RSS) | TB | PL

Hähnchen in Dijonsenfsauce

Heute morgen habe ich bei >>She<<< in einem Kommentar unser heutiges Abendessen erwähnt ...
Kurz darauf kamen Besucher von ihr zu mir und fragten nach dem Rezept.
Nix bleibt geheim im Internet :-) ...



3 Esslöffel Dijonsenf, 1 Esslöffel Öl und 2 Esslöffel Crème fraiche oder Sahne verrühren.
Ca. 400 gr. Hähnchenbrust in Stücke schneiden, salzen, pfeffern und in der Senfsauce ca. 1 Stunde marinieren ...
Die Hähnchenstücke etwas von der Marinade befreien und in heißem Butterschmalz rundherum anbraten. Die Marinade hinzufügen, mit etwas Brühe auffüllen ...
Ca. 10 Minuten ziehen lassen.
Eventuell noch etwas Senf und/ oder Sahne hinzugeben.

Dazu gab es ein Haselnussrisotto (ein ganz normales Risotto mit gerösteten Haselnüssen) und einige in den Tiefen des Gefrierschranks gefundene Zuckerschoten.
Und rote Zwiebeln ...

Ich bin satt und müde :-) ...
Während ich gekocht habe, hat der Gatte Fußball geschaut.
Während ich blogge, räumt der Gatte die Küche auf ...

Arbeitsteilung im Hause Specht :-) ...

Ich könnte ihn ja fragen, ob er mir später meine E-Mails und Kommentare
beantwortet ...
Dann könnte ich währenddessen eine Blogrunde drehen :-) ...

Aber den Rest des Abend verbringen wir gemeinsam :-)

Anette 01.02.2009, 19.33 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Resteverwertung ...

Was koche ich heute?
Alles muss raus ...



Vorschläge für ein einfach zu kochendes 3-Gänge-Menue werden dankbar angenommen *gg* ....

Ich lebe noch ...
Morgen werden endlich bildliche "Altlasten" aufgearbeitet ...

Nachtrag:
Zur Verwertung standen 3 Datteln, 1 Chilischote, eine kleine Tomate, 2 Macadamianüsse , ein Lolli, ein Huschtegutzel, ein Glückskeks ...

Gekocht wurde nicht, aber alles verspeist, bzw. verwertet ...
Die Chilischote badet nun in Öl :-) ...

Mein Glückskeksspruch:



Wie wahr ...

Ich finde jetzt hoffentlich mein bequemes Sofa ...

Anette 27.01.2009, 17.59 | (7/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

50 % auf Alles ...

Ich konnte nicht widerstehen ...



Anette 21.01.2009, 10.11 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Marzipan-Mandel-Kugeln

Der Grund, warum ich gestern doch nochmal gebacken habe ist der, dass viele einige meiner bevorrateten Backzutaten kurz vor dem Verfallsdatum stehen standen ...

Hier das Ergebnis der "Resteverwertung" ...



...weiterlesen

Anette 05.12.2008, 14.01 | (23/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Fiese Kekse

Eigentlich wollte ich dieses Jahr wegen der immer noch aktiv betriebenen Gewichtsreduktion keine "Weihnachtsgutsel" backen ...

Da mein Liebster mir aber die letzten Tage ständig mit Keksen im Ohr lag, hab ich letztendlich seiner Bitte nachgegeben ...
Vielleicht hält uns ja das  verwendete Motiv vom übermäßigen Genuss ab :-) ...



Der Gatte hat (mit ein wenig Unterstützung meinerseits) Kokosmakronen gebacken ...
Die Teigmenge war für 40 Makronen berechnet, herausgekommen sind ganze 18 Riesenmakronen :-)

Mir schwirrt da noch eine Idee für weitere böse Kekse im Kopf herum, ich werde im Laufe der nächsten Woche sicherlich nochmals backen ...

Nun muss ich rechnen:
Wieviele Kilometer muss ich pro gegessenen Keks auf dem Hometrainer zusätzlich abstrampeln? ...

Anette 30.11.2008, 10.41 | (7/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

Blaumohn

Womit mahlt man Mohn? ...
Ich meine Blaumohn ...
Funktioniert das auch mit dem "Zauberstab"? ...
Wird er trocken gemahlen oder mit Flüssigkeit ...

Mich gelüstet's nach Mohnkuchen, die Zutaten wären vorrätig ...


Edit 17.47 Uhr
Erkenntnis:
Mahle niemals trockenen Mohn mit dem Zauberstab ...
Mag mir jemand beim Säubern der Küche behilflich sein?
Die Mohnsamen sitzen in jeder noch so kleinsten Ritze.
Und hoffentlich später zwischen den Zähnen :-)
Ob der Kuchen gelungen ist, (ich hab improvisiert) wird sich später zeigen ...

Anette 21.11.2008, 16.06 | (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Topfgucker

Es gab Risotto Milanese, gedünsteten Parika und eine leicht veränderte Variante von >>>Michelmanns Lieblingsmitternachtsimbiss<<<



Ich glaube, ich habe eine kulinarische Todsünde begangen ...
Werden Safranfäden im Mörser zermörsert?
Ich hab ihn im Ganzen beigegeben ...



Hähnchenbrust  quer zur Faser in dünne Scheiben schneiden, mit Parmaschinken und einem Stückchen Salbeiblatt belegen und mit einen Zahnstocher feststecken ...
In heißem Butterschmalz von beiden Seiten anbraten, salzen und pfeffern und im Backofen bei 100 Grad warmhalten ...
Den Bratensatz mit etwas Weißwein ablöschen, ein wenig Sahne dazu und mit Zitronensaft/Schale, Salz und Pfeffer abschmecken ...
Die Hähnchenbrust wieder dazugeben und durchziehen lassen ...
Das Risottorezept ist leicht zu ergoogeln, da halt ich mich, wie so oft, nicht stur nach Rezept ...

Wir sind satt ...
Und während der Gatte die Küche in den Normalzustand zurückverwandelt, darf ich die Beine hochlegen ...

Hach ...

Anette 26.10.2008, 19.17 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD