Blogeinträge (themensortiert)

Thema:

Dienst(t)age

Dienst(t)ag, Samstag
Dienst(t)ag, Freitag
Dienst(t)ag, Samstag
Dienst(t)ag,

Noch 118 Dienststunden, dann beginnt der Urlaub ....

Anette 26.08.2008, 14.19 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Unterschied

Kennt ihr den Unterschied zwischen einer Notfallambulanz eines Krankenhauses und der notfallärztlichen Zentrale?
Wann geht man wohin hin? ...

Gibt's eigentlich in jeder Stadt/Gemeinde eine notfallärztliche Zentrale?
Wenn ich demnächst ausgeschlafen bin werde ich mich zu den "nörgelnden" Patienten im vorhergehenden Beitrag äußern (Soweit es mir meine Schweigepflicht erlaubt ...)

Keinesfalls sind damit akute Notfallpatienten gemeint ...

Anette 16.06.2008, 15.27 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Nur geträumt

Ich bin aufgewacht, weil ich träumte, dass mich meine Chefin angerufen hat, um mir zu sagen, dass ich versehentlich den Schlüssel vom Bereitschaftszimmer mit nach Hause genommen habe.
Nachdem ich meinen Nachtdienstkorb vergeblich durchsucht habe, musste ich zur Beruhigung doch im Labor anrufen ...

Ich bin beruhigt und schlafe weiter ...
Noch so 2-3 Stündchen ....

Die Nacht wird dann wieder einmal zum Tag gemacht.
Ich werde mich nicht über nächtliche Langeweile beschweren können.

Anette 02.01.2008, 14.13 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

fff

Pfeiffer - mit drei f ...

Ich hoffe, dass ich mir die Feuerzangenbowle anschauen kann.

Wenn möglich ohne Störung ...


Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell sich ein über die Feiertage geleertes Krankenhaus füllen kann ...

Topp 3 der stationären Aufnahmen:


Gallenkoliken

Magen-Darm-Infekte

Glatteisstürze


Viele Betten sind nicht mehr frei.

Noch ca. 12 Stunden Dienst ...

Hoffentlich bleibt mein Bett im Bereitschaftsdienstzimmer nicht die ganze Nacht frei...

Anette 01.01.2008, 20.24 | (12/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Geändert

Ich liebe es, wenn ich nach 4-wöchiger Abwesenheit gleich zu Dienstbeginn mit einer Dienstplanänderung konfrontiert werde ...

smiliboese.gif

Ich werde die nächsten 9 Tage - nur durch die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten unterbrochen - dienstlich im Krankenhaus verbringen dürfen ...

Die Ruhezeiten werden zum Großteil mit Schlafen verbracht werden ...

Gut, dass ich meine weihnachtlichen Vorbereitungen fast abgeschlossen habe.

smiliboese.gif

Ich "kämpfe" um den freien Donnerstag, ich bin verabredet ...

smiliboese.gif


Auch meine Kollegen sind nicht vor Krankheit gefeit ...


Zum Ausgleich der zusätzlichen 20 Stunden darf ich heute Abend eine Stunde früher nach Hause und meine freien Tage zwischen Weihnachten und Neujahr wurden auch nicht gestrichen.


Ich liebe meine Arbeit.

Wie lange muss ich noch? ;-) ...

 

Anette 16.12.2007, 11.59 | (6/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Planlos

In ca. 10 Stunden findet unsere vierteljährlich wiederkehrende Dienstplanbesprechung statt. Besprochen werden die Nacht- Wochenend- und Feiertagsdienste von
November - Februar. Besprochen werden auch die Urlaubswünsche für das erste Halbjahr 2008 ...
Diesbezüglich hab ich viele Wünsche :-) ...

Ich hab noch kein Plänchen, ob ich dieses Jahr in der Weihnachts- oder Silvestergruppe arbeiten möchte. Ich weiß nur, dass ich weder am 24.12. noch am 31.12 arbeiten muss.
Muss ...
Sollte das Los (ich befürchte, dass diese ungeliebten Dienste ausgelost werden müssen) meine Lieblingskollegin (mit 3 kleineren Kindern) treffen, werde ich ihr freiwillig einen Teil des 24-Stundendienst vom 24. 12. abnehmen ...

Planlos ...
Noch hab ich für den heutigen Tag keine konkreten Pläne, aber höchstwahrscheinlich tritt Plan B in Kraft: Ich werde mich nach kurzem Blogspaziergang zur wohlverdienten Ruhe niederlassen ...

Anette 06.11.2007, 08.14 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Guter Rat

Guter Betriebsrat ...

Der Vorteil von hausinternen Verträgen besteht darin, dass sie hausintern für jeden einzelnen Mitarbeiter frei aushandelbar sind ...
Ich habe verhandelt.
Ich habe gut verhandelt ...

Gestern Mittag sah es noch so aus, als ginge die Rechnung - die Abrechnung - Null auf Null auf, mittlerweile habe ich während des Nachtdienstes nachverhandelt ...
Pro Nachtdienst bekomme ich jetzt immerhin 6 Euro brutto mehr ausbezahlt ...
Was meine Kolleginnnnen im einzelnen ausgehandelt haben, entzieht sich meiner Kenntnis. Und ich muss gestehen, dass ich die vom BAT (Bundesangestelltentarif) übernommene Unterscheidung zwischen Berufsanfänger und -fortgeschrittene immer noch befürworte. In meinem persönlichen Fall wirkt es sich finanziell äußerst positiv
aus ...
Die zukünfigen Mitarbeiter werden allerdings unverhandelbar zu grottenschlechten Bedingungen eingestellt ...

Guter Rat ...
Die Sonne brüllt vom Himmel und trotz nachdienstlicher Müdigkeit werde ich den Vormittag größtenteils im Freien verbringen.
Auf dem Fahrrad ...
Der Nachmittag wird in der physiotherapeutischen Praxis verbracht.
Auch auf dem Fahrrad ...

Irgendwann zwischendrin werde ich ein Mittagsschläfchen halten.
Nicht auf dem Fahrrad ...

Anette 31.07.2007, 09.19 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Berechnung

Den Umrechnungsfaktor von µg/ml in Nanogramm/dl muss ich mir jetzt bei einer hoffentlich wachmachenden Tasse Kaffee überlegen.

Ab und an kommen sehr selten angeforderte Untersuchungen ins Labor. Diese Bestimmung hab ich vor ca. 4 Jahren das letzte Mal durchgeführt ...

Der Umrechnungsfaktor von Dienststunden in Dienstminuten fällt mir spontan ein.

Noch  1140 Minuten Dienst ...

Ich hoff auf einige Minuten Schlaf ... 

Anette 06.06.2007, 23.13 | (12/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Wenn ...

  • sich die Parkplatzschranke trotz gesteckter Personalparkkarte nicht öffnet
  • die Zeiterfassungsuhr trotz korrekter Bedienung einen Rhythmusfehler anzeigt und die Anzahl der im Mai schon gearbeiteten Stunden angeblich 0,10 Einheiten (entspricht 6 Minuten) beträgt
  • am Monitor trotz Eingabe des richtigen Passwortes die Fehlermeldung "Invalid variant type conversion" aufleuchtet
  • das Thermometer im KLIMATISIERTEN Labor 30,5 Grad anzeigt
  • der Gehaltszettel für Juni einen Verdienst von 6,50 Euro ausweist
  • die Gemeinschaftsdusche defekt ist
  • der Kühlschrank wegen massivster Vereisung nicht mehr richtig kühlt
  • die Kaffeemaschine total verdreckt ist

... dann bin ich mir sicher, dass all diese Vorkommnisse kein gutes Omen für einen ruhigen Nachtdienst sind ...

P.S. Die Temperatur im unklimatisierten Bereitschaftsschlafzimmer beträgt 34,8 Grad! Es ist eigentlich egal, ob der Dienst ruhig oder unruhig wird, schlafen kann ich in diesem Zimmer sicherlich nicht ...

Anette 24.05.2007, 20.25 | (9/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

Nächtliche Krankenhaussplitter

Das Würmchen musste ich gegen Mitternacht durch eine Blutabnahme am Köpfchen quälen. Den von mir erzeugten blauen Fleck wollt ich euch nicht zeigen.
Wenn's Baby gekonnt hätt, hätt's mir als "Belohnung" den Finger stärker gedrückt.
(Man glaubt es kaum, welche Kräfte die Kleinen entwickeln können ...)



Gegen 2 Uhr mußte ich einen defekten Schlauch am Blutbildanalyzer wechseln ...



... hocherfreut bin ich immer wieder, wenn ich geeignetes Werkzeug griffbereit am Arbeitsplatz vorfinde.
Nein, ein noch größerer Schraubenzieher war nicht griffbereit *grmpfh*



Den gegen 3 Uhr auf der Intensivstation gefundenen Spruch von Sokrates kommentiere ich nicht weiter ...
Wenn's nach dem Sokrates ginge, dürfte fast niemanden mehr geholfen werden ...

Die Fläschchen mit den homöopathischen Globuli fand ich um 4 Uhr im Kreisssaal.



Hach, ich vermiss die nächtlichen Stunden im Krankenhaus jetzt schon :-) ...

Ich wünsch uns ein rundherum gesundes Wochenende.
Ich werde mich weiterhin um die Urlaubsvorbereitungen kümmern, mein Hauptaugenmerk wird sich auf die Vervollständigung der Reiseapotheke
konzentrieren ...
Uns fehlen noch Medkamente für und gegen Durchfall :-) ...
Das dentale >>> Notfallset <<< für Hobbyzahnärzte wird nicht eingepackt *sfg*

Anette 23.02.2007, 11.08 | (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2019
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD