Ausgewählter Beitrag

Verbindungsprobleme

Heute gibt es keinen Tagesbeitrag - wir sind im Funkloch ...

Anette 22.07.2015, 19.13

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

3. von Swan

so fällt der Blick auf den Header. Die stehen ja auch grad in Blüte.

LG Swan

vom 23.07.2015, 09.33
2. von Biki

Darf ich ein paar Gedanken zu Zielen und Strecke beitragen? Dann ist auch das heutige "Loch"gefüllt...
Kartenempfehlung: das Kortabok kaufen, da ist alles drauf was man braucht.

Styykisholmur: Wenn die Fähre in Flatey hält - aussteigen, Kirche gucken

Drangsnes: unbedingt 3-teiligen Hotpot besuchen und den Nicht-Sonnenuntergang genießen. Bier mitnehmen, auch wenn's nur ein leichtes ist.

Generell: immer Badesachen dabei halten. Die schönsten hotpots kommen überraschend.

Latrabjarg: beim lustige Lundis gucken bitte bloß nicht vom Fels fallen. Die Steilküste ist von denen extrem unterhöhlt und unsicher.

Dynjandi: unbedingt bis gaaaanz hoch wandern und runtergucken. Und die vielen kleinen Nebenwasserläufe begucken. Heidelbeeren werdet ihr wohl noch nicht haben.

Strecke nach dem Hraunfoss: Fossatun Trollgarten N64° 35' 33.950" W21° 34' 37.243" Straßennummer 50, netter Spaziergang mit schönen Ausblicken und vielen Trollbegegnungen

Die 52 ist rau aber machbar und schööööne Land schaf t.

Der Geysir kommt vor der Kjölur, aber den verpasst ihr schon nicht, den sehr ihr schon von Weitem.
Auf der Kjölur UNBEDINGT nach Kerlingerfjell abbiegen. Unten Camping und Mountainresort ist auch nett. Wichtiger: vorher links rauf fahren bis zum Parkplatz am Ende und dort ein Stückchen laufen: geniales Blubbergebiet im Gletscher 64.650219, -19.263757 gucken Hier klicken
Hveravellir dagegen geht schneller, ist näher und lange nicht so spektakulär. Aber hier kann man baden :-)
Das wird ein langer Tag. Gullfoss und Geysir würd ich eh ganz ganz früh anschauen. Dann ist es nicht ganz so voll. Geysir im Gegenlicht fotografieren und vorsichtig sein.

Akureyri: Buchcafé Eymundsson in der Hafnarstræti 65.680978, -18.089640 so ein schöner Platz zum Bücherstöbern, freies wlan, leckere Cookies. Und natürlich Kirche gucken.

Falls Husavik und Bedürfnis nach warmem Wasser mit Ausguck über's Meer: hotpot 66.055399, -17.351287

Myvatn: knapp nördlich der Pseudokrater in Dimmuborgir spazierengehen, auch bei schlechtem Wetter toll 65.591669, -16.913533
grüne Lagune ist nur so mäßig (war 2010 teuer und vernachlässigt), kurzes sehr heißes Bad unerlaubterweise in der Grotagja, nur angucken geht auch 65.626974, -16.882644
schöner Blick vom Hverfjall (parken 65.610898, -16.917462)

Im Lavafeld westlich der Krafla wandern: durch rauchenden Stein 65.713359, -16.774333

Ásbyrgi: bis ans Ende der Schlucht fahren, zum kleinen See und Wasserfall laufen, soooo romantisch.

Askja: Wie man furtet habt ihr euch sicher angeschaut? Morgens starten - weniger Gletscherwasser, immer einen Bogen fahren, zügig langsam fahren, wenn ihr aufschwimmt, d.h. die Bodenhaftung verliert: Türen auf, Wasser rein. Das könnte schon reichen, weiter zu kommen und rettet euch wenn ihr wirklich abtreibt. Die vorletzte 88er-Furt ist die tiefste. Schaut einem anderen Fahrzeug zu: Hier klicken
Dann über die 910 nach Mödrudalur? Die Piste ist schön. Bei Mödru abbiegen auf die alte Straße 1: 65.344200, -15.758478, leicht zu fahren.
weiter F 907 zum Staudamm Karahnjukar und die Halsonschlucht nördlich davon anschauen. Runter zum Lagerflot ist dann wieder Asphalt.

Laki:
An der Zufahrt zur Laki die Schlucht Fjadragljufur anschauen: kleiner Spaziergang. 63.772167, -18.173055
Die beiden Furten zu Beginn der Lakistrecke sind auch nicht ohne. Gut gucken. Am Ende eine kleine schmale Furt in weicher grüner Land schaf t, die es in sich haben kann. Steinig.

Nach der zweiten größeren Furt rechts: Fagrifoss 63.869478, -18.244012

Hier klicken hach, war das schön! Unbedingt auf den Berg klettern und die ganze Kraterkette sehen. Ich glaub, es war der Varmafjell. 64.065400, -18.247365

Zu Landmannalaugar muss man nichts sagen. Genießt die F 208 mit ihren 128 Furten.
Wenn ihr noch Zeit habt und das Wetter passt: hinter Landmannahellir links abbiegen nach Hrafntinnusker, weiter zur 210, dem Sydra-Fjallabak. Traumhaft mit vielen Blubberstellen, Gletscher, Eisfelder. F 210 führt nach Hella. Braucht Zeit und am Anfang mal Geschick wegen ausgewaschener Rinnen, wird dann deutlich besser, ist für euch gut fahrbar, nichts Gefährliches. Viel besser als die doofe Wellblechpiste F 26. Aber ein sehr sehr langer Tag.

Nach Hella in Hveragerdi nach Norden, am Sportplatz links 64.022637, -21.211726, ins Reykjadalur wandern, kann auch eine Tagestour werden, am Ziel der Tagestour im warmen Wasserfall baden oder auf dem Rückweg im warmen Bach 64.025953, -21.210213, dann im Dalakaffi Pause machen. Wunderbarer Urlaubsabschluss.

Eine perfekte Strecke habt ihr euch ausgesucht! Bestimmt seid ihr begeistert. Ich reise in Gedanken mit und freue mich auf eure Berichte. Grüßt mir die schaf schaf schaf

Biki

vom 23.07.2015, 00.18
Antwort von Anette:

Wow! Vielen Dank für die Flut an Informationen. Da ist noch einiges unbekanntes dabei.
DANKE!
1. von Elke

Äh - aber das ist doch ein Beitrag *grübel*.
Lieben Gruß
Elke :winke:

vom 23.07.2015, 00.01
Antwort von Anette:

Im Hotel gab es keine funktionierende Internetverbindung, aber ich habe dank eines EU-Datenvolumens auf dem Smartphone Verbindung zum WWW. Aber ich kann per Handy kurze Blogbeiträge verfassen, aber keine Bilder vom Läppi aus aufs Handy zaubern ;-)
2018
<<< November >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD