Ausgewählter Beitrag

TagesTicker

Oh - schon lange nicht mehr getickert ...


  • An der Bergstraße steht der Frühling vor der Tür.
    Natürlich weiß ich, dass es noch eiskalte Tage und Nächte geben wird, aber ich glaube nicht, dass es noch einmal dauerfrostet ...
  • Draußen im Garten wartet viel Arbeit auf mich.
  • Mein Vater hat im nächsten Monat Geburtstag. Er hat noch nie gerne seinen Geburtstag gefeiert.
    Ein Teil der Familie will ihm ein Überraschungsfest "schenken".
    Ich bin dagegen. Und plötzlich hab ich einige Familienangehörige gegen mich ...
    Ich kann damit leben - ich bin das schwarzes Schaf :-)
    Das Fest beschert uns nette Übernachtungsgäste ...
    Somit sind sowohl am 2. als auch am 4. Märzwochenende die Gästezimmer belegt ...
  • Was ist Mut? Ist es Mut, nach einer Krankheit mit einer sichtbaren "Behinderung" öffentlich aufzutreten? Meiner Meinung nach Nein ...
    Nur weil ich beim Auftreten von Fr. L. nicht geweint habe bin ich noch lange nicht herzlos, kaltherzig. Und ich mache mir auch keine Sorgen darüber, ob irgendetwas mit mir nicht stimmt.
    Verwundert hat mich die Reaktion des Publikums. Dieses teilweise aufgesetzte Entsetzen in den Gesichtern der prominenten Zuschauer - schrecklich, einfach nur schrecklich ... ...
    Ich finde es schlimm, dass auch heutzutage die Leute Probleme haben, mit Behinderungen "normal" umzugehen ...
    "Peinlich" - "unpassend" - mir fehlt das passende Wort,  fand ich den Heiratsantrag von Fr. L.. Hr. H. hätte ja gar keine andere Wahl als diesen Antrag anzunehmen ...
    Entweder war es abgesprochen, inszeniert, oder aber Hr. H. wurde in eine Lage gedrängt, aus der er nicht mehr raus konnte.
  • Entweder erhöht sich die Anzahl der bedingungslosen Ja-Sager stetig oder die Nein-Sager gehen einer direkten Konfrontation aus dem Weg.
    Ich befürchte, ich gehöre zu den letztgenannten.
    Meist aus zeitlichen Gründen ...
    Dieser "Tickerpunkt" bezieht sich auf internetten Kontakt, auf Kommentare zu kontrovers zu diskutierenden Themen ...
  • Meine Gedanken sind bei trauernden Freunden ...
    Es wird um einen verstorbenen Vierbeiner einer internetten Freundin getrauert und um den Opa, den Vater vom Patenkind/Freund ...

Mir und meinem Bauch geht es gut ...
Das "verschlossene" Verhalten wird durch die etlichen Verwachsungen in meinem Bauch begründet, die erhöhten Werte durch den dadurch im Bauchraum entstandenen Druck auf die Leber ...
Spätestens nächste Woche möchte und darf ich wieder arbeiten, eventuell sogar schon am Wochenende für ein paar Stunden ...

Und jetzt geht's raus ins Freie...
Sonnige 13 Grad erlauben erlaubte leichte Gartenarbeit ...

Anette 08.02.2011, 13.50

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

10. von Sammy

huhuuu liebe Anette,

ich hatte deine seite verloren, darf ich dich noch mal neu bei mir verlinken?

lg
Sammy

vom 09.02.2011, 16.48
9. von isa

wie schoen, dass es deinem Bauch ohne OP wieder gut geht. :hurra:
Zu Punkt 4:
den Auftritt am Anfang fand ich auch erst mutig was danach kam war fuer mich einfach nur Show! Was es heisst mit Behinderung ins oeffentliche Leben zu wollen erfahre ich staendig. Ohne Kamera hat man naemlich alle Muehe Mensch sein zu duerfen. Waehrend "Normale" bei einem Vorstellungsgespraech von ihren Faehigkeiten berichten duerfen, wird ein Mensch mit Behinderung erst mal in Richtung Defizit gescannt und an einer perfekten Person abgeglichen. Man koennte grad meinen, der Rest der Welt sei die Perfektion in Person.
Ne, ich habe fuer den Auftritt keine Traene uebrig, eher ein befremdendes Kopfschuetteln.

vom 09.02.2011, 11.39
8. von Edith T.

Schön, dass sich bei Dir alles normalisiert, liebe Anette :-)

Sich mit einer "Behinderung" einer so großen Öffentlichkeit zu zeigen, finde ich schon mutig.
Allerdings hat Fr L. auch vor ihrer Erkrankung sehr gut von dieser Öffentlichkeit gelebt - wie dies bei den meisten Prominenten der Fall ist.

Natürlich konnte M. L. mit großer Anteilnahme rechnen. Aber sie musste eben auch Spott und mitleidiges belächelt-Werden einkalkulieren.

Ebenso weiß sie wohl auch jetzt noch nicht, ob Anteilnahme und Betroffenheit echt sind oder nur gespielt waren.
Jeder Promi dort wusste, dass die Kameras in viele Gesichter zoomen würden, um die Reaktionen festzuhalten - und Schauspieler sisnd ja viele von denen!

Gut an dem Auftritt finde ich, dass dadurch der Blick etlicher Menschen mal wieder in Richtung "Anders-Sein" gelenkt wurde.
Und dass dieses "Anders-Sein" nicht gleichzusetzen ist mit Unzurechnungsfähigkeit / Unmündigkeit.

Als der Heiratsantrag kam war mein erster Satz:
Meine Güte, der kann doch jetzt gar nicht "nein" sagen!!!
Der 2. Gedanke war:
wenn er sie hätte heiraten wollen, dann hätte er ihr wohl schon längst selber einen Antrag gemacht - gerade w-e-g-e-n ihres Handicaps - um sie dadurch zu stärken, zu stützen und ihr Halt und Zuversicht zu geben.

Was mir heute, nach Lesen d. zeitung, auffällt ist, dass die ARD sich jetzt windet, wo und wie sie Frau L. beschäftigen soll.
Tja - einerseits auf die Quote schielen, andererseits danach in der Pflicht zu sein - darüber sollte man besser vor so einer Sendung nachdenken.

Einen schönen :sonne1: n-Tag wünscht Dir
Edith

vom 09.02.2011, 09.18
7. von kalle

Hi Anette,

dieser große Hype ist wirklich übertrieben und keine Normalität wie sie wünschenswert wäre. Doch in unserer "perfekten" Welt, sind solche Auftritte etwas Besonderes, das von den Medien gerne aufgegriffen wird, um die Massen zu rühren. Der Heiratsantrag ist nochmal eine andere Sache; egal ob inszeniert oder nicht, der Partner hatte keine Wahl...deswegen finde ich es nicht gut. Aber ich habe auch die Sendung nicht gesehen, von daher verkneife ich mir weitere Kommentare dazu. Der Garten bzw. Balkon darf bei mir noch ruhen - ganz in meinem Interesse, da es an anderer Stelle genug Arbeit gibt.

liebe Knuddelgrüsse Kalle :winke:

vom 09.02.2011, 00.11
6. von Anne

Ich habe auch öffentlich kund getan, dass ich es mutig fand, dass besagte Person sich öffentlich zeigt. Aber ja du hast recht, Behinderung sollte man als normal ansehen u d nicht so ein Haiopei draus machen. mir war der Heiratsantrag auch einfach zuviel des Guten.
Alles sehr aufgesetzt und inszeniert!
Lass die Leute reden, du weißt wer du bist u d das ist gut so, wie es ist!

Herzliche Grüße
Anne

vom 08.02.2011, 20.39
5. von Kerstin

Liebe Anette, ich find das wunderbar dass es Dir besser bzw. gut geht!!! :sonne1:

Wenn man sieht wie manche Menschen mit Behinderungen umgehen, kann man eventuell von Mut sprechen wenn sich die gehandicapten Menschen in so eine Menge begeben, wenngleich es eigentlich selbstverständlich sein sollte. Was den Heiratsantrag anbetrifft kann ich mir kein Urteil erlauben.

Ich diskutiere nur noch persönlich, denn Geschriebenes ist oft so furchtbar missverständlich!! Und da sag ich oft Nein.
Ansonsten hocke ich mich am liebsten auf die Finger und lass die Tastatur in Frieden, obwohl mir das leider nicht immer gelingt ;-)

LG KErstin

vom 08.02.2011, 20.07
4. von Kaddi

Liebe Anette,
danke für´s an uns denken ;o)
Wir haben uns entschlossen, dass wir das Gewebe nicht einschicken lassen... was weg ist, ist weg!
Und wenn es bösartig wäre, dann könnten wir eh nix machen! Wir wollen es lieber gar nicht wissen! Wir sind nur froh, dass der "Köter" wieder da ist... und hoffentlich noch einige Jahre da bleibt!!! :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra: :hurra:

vom 08.02.2011, 18.27
3. von Mauve

ringring!
Deine Worte in Sachen Punkt 4 kann ich nur unterstreichen. Ich wurde gemobbt, weil ich da meine Meinung gesagt habe. Es ist nicht so, dass es mir nicht leid täte, aber viele Menschen ohne Vitamin B, die gleiches oder ähnliches Schicksal machen, die stehen allein da. Niemand sagt Ahhh oder Ohhh und weint. Das ist alles nur Selbstbeweihräucherung.

Weiterhin gut Bauch wünscht Mauve :boese:

vom 08.02.2011, 17.11
2. von Heike

Tja dieses Auftreten von Fr.L habe ich auch nicht so ganz verstanden..bzw. den ganzen Trubel drumherum..vielleicht brauchen das die Medien für die Zuschauerzahlen..und auch in unserem Garten wartet viel Arbeit...die muss aber noch ein paar Tage liegen bleiben...und gut es geht aufwärts..mit der Gesundheit und dem Wetter...liebe Grüße Heike

vom 08.02.2011, 16.55
1. von Carol

Liebe Anette,
es freut mich sehr, zu lesen dass es dir und deinem Bauch wieder besser geht. Hab vielen Dank für deine lieben Worte bei mir. Wir lesen uns, ich schau gerne öfter bei dir vorbei :winke:
Alles erdenklich liebe ...

Carol

vom 08.02.2011, 15.36
2019
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD