Ausgewählter Beitrag

TagesTicker

Frei bis Mittwochabend ...
Die Nacht war bis auf 2 "Störungen" ruhig, die Laborroutine wurde heute morgen bis 11 Uhr erledigt, dann durfte ich nach Hause ...
Trotzdem bin ich müde ...

Es hat ein wenig abgekühlt, wirklich nur ein wenig ...
Es ist schwül ...
Nein, ich jammere nicht über das Wetter ...

Ich bin auf der Suche nach einem Glückwunschspruch zu einer silbernen Hochzeit ...
Die Feier findet heute Abend statt.
Immerhin hab' ich die Karte schon fertig gebastelt ...
Nur der Text fehlt noch ;-)

Ich grüble momentan viel ...

Wo endet Skepsis und  wo beginnt Misstrauen?

Was entgegnet man einer recht fitten 82-jährigen auf die ständige Aussage: "Ich glaub' ich lebe nicht mehr lange?" Und was einem auch noch fitten 84-jährigen auf sein ständiges Jammern über kleine Altersprobleme? ...

Es macht mir nichts aus, mit meiner Meinung oft alleine dazustehen, aber ab und an tut es gut, wenn man in seiner Meinung unterstützt wird ...

Nicht jedes lebhafte Kind "leidet" an ADHS und nicht jeder 8-jährige, der fehlerfrei ein geübtes Diktat schreiben kann und die Zahlenreihe bis 100 beherrscht ist überbegabt ...

2 Stunden Schlaf tun sicherlich gut, ein Bad zuvor auch ...

Ich freu' mich auf die heutige Gartengrillparty - auch wenn Regen vorhergesagt wurde ...
Nein, ich jammere nicht über das Wetter ...

Anette 12.06.2010, 14.58

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Sandy

Ich jammere schon.
Es ist zu schwül.

Für den Spruch ist es jetzt wohl zu spät? *gg*

Wenn du wegen dem grübelst, was ich glaube, kann ich die Grübelein verstehen. Auch wenn sie nichts ändern würden.

Skeptisch sollte man immer ein bisserl sein. Anhand einer Lüge festegemacht: Skepsis, wenn ich es mir nicht vorstellen kann; Misstrauen, wenn ich eine Lüge nachweisen kann. So in etwa.

Ich weiss es nicht, was man da antworten kann. Mir fällt bei meiner Oma auch nie das passende ein.

Zu welchem Thema?

Stimmt! Und wenn dann wäre es hier so. Und das mit 7 ;o)

Viele liebe Sonntagsgrüße
Sandy

vom 13.06.2010, 12.56
5. von Pat

Manchmal ist das Miteinander kompliziert.
Gelassenheit ist immer ein gutes Mittel, gelingt aber nur manchmal.
Ironie in Maßen kann ganz heilsam sein.
Aber zuviel Grübeln ist ungesund, manchmal muss man die Menschen und das Leben einfach so nehmen, wie sie sind.
Einen ganz dicken Knuddler
von Pat

vom 13.06.2010, 12.41
4. von kelly

so richtig umwerfendes hab ich nicht auf lager für eine silberne hochzeit, aber...
für den fall der fälle einen bei der *hölzernen*:
riesenholzlöffel und den spruch
"wer sich die suppe einbrockt
muss sie auch auslöffeln!"
:wech:

vom 13.06.2010, 07.36
3. von Kerstin

Hallo liebe Anette,

nicht so viel grübeln, das gibt Falten ;-)

Unsere Urli mit jetzt 102 hat die letzten 30 Jahre das WEihnachtsgeld immer im Sommer gezahlt, weil sie dachte das Fest nicht mehr zu erleben ;-)

Viel Spaß bei der Grillparty, und möge Euch Petrus gesonnen sein!

Alles LIebe
KErstin

vom 12.06.2010, 20.34
2. von Elke

Versuch's mal mit freundlicher Ironie. So im Sinne von: "Also im Vergleich zu einem Fünfjährigen hast du sicher recht, aber sonst kannst du noch Hundert werden." Schwierig wird's beim Geburtstag der 96-jährigen SchwieMu, die erst gar nicht mehr leben will - sehr schwierig.
Lieben Gruß
Elke

vom 12.06.2010, 17.24
1. von Heike

grübeln ist gar nicht gut...ich wünsche dir ein entspanntes WE...lG HEike

vom 12.06.2010, 15.31
2019
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
30      
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD