Ausgewählter Beitrag

Kritik

Liebe Leser,
nicht alles was ich hier schreibe muss der Wahrheit entsprechen ...
Ääääh - falsch ausgedrückt ...

Ich bin nicht perfekt und nicht alles was ich hier schreibe stimmt ...
Äääh - was will ich eigentlich sagen ...

Nochmal von Vorne ...
Auch ich bin nicht fehlerfrei ...

Ich war der festen Meinung, dass es sich bei dem Summsumm auf >>>diesem Bild<<< in >>>diesem Beitrag<<< um eine Hummel handelt ...

Stutzig wurde ich, als ich bei >>>Falk<<< in der Auflistung der Insekten vom 8. Mai las:
"Frau Waldspecht: Fliege"

Auch einige Kommentatoren erwähnten in ihren Kommentaren das Wort "Fliege" ...
Ich weiß nicht, um was für ein Insekt es sich handelt ...

Ich bin kritikfähig, man kann und darf mich kritisieren und Fehler erwähnen, Geschriebenes in Frage stellen ...
Aber bitte in einer angemessenen Art und Weise ...

Gestern bekam ich - natürlich anonym - eine Mail, in der ich ob meines Fehlers bei der Spezifizierung des Insektes als "struntzdumm" bezeichnet wurde ...

Ich mag Fliege mit Hummel verwechselt haben, aber ich weiß, das "struntzdumm" korrekt (nach der Schreibweise des Dudens) "strunzdumm" geschrieben wird ...


Nochmal zu Kritik ...

>>>Hier<<< hab ich geschrieben, dass der Spargel 20 Minuten bei 200 Grad  gart.
Sorry wenn euer Spargel nicht gar war ...
Wir hatten gestern wieder Spargel nach dieser Methode zubereitet und unser Spargel war wieder nach 20 Minuten gar ...
Ich weiß ja nicht, wie dick eurer war, ich mag lieber den in maximal daumendicker Dicke ...
Daumendick nach der mitteleuropäischen Norm :-) ...
Und der Backofen war vorgeheizt ...

Schadensersatzansprüche stellen Sie bitte in doppelter Ausführung an unsere
Rechtsabteilung *gg* ...

Das war das Wort zum Sonntag ...
Bilder folgen später :-)

Anette 10.05.2009, 11.54

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

17. von Paleica

hahaha ich musste herzlich schmunzeln. du hast so recht. mach dir keinen kopf wegen solchen idioten. und strunzdumm schreibt man wirklich ohne tz. ich wüsste auch nicht, wann man nach einem konsonanten ein tz benutzt. aber egal. darauf kommts ja nicht an (;

ich finde deine objektivantwort im lepictureblog irgendwie nicht )=

wusste gar nicht, dass du auch 2 blogs hast!

liebe grüße und klar, nimm dir ruhig das stöckchen! ich vergesse immer es weiterzugeben!

vom 14.05.2009, 16.20
16. von Sonja

*kicher* wenn's nach der Bennenung von Tieren und Pflanzen ginge, dann wäre ich ein hoffnungsloser Fall ;-) Ich bin zwar ein totales Landei (bin in einer sehr ländlichen Gegend aufgewachsen), aber Pflanzen und Tiere kann ich so gut wie gar nicht benennen - und ich hab einige Verwandte, die verzweifelt versucht haben, es mir anzutrainieren ;-)
He, aber dafür kann ich einen Rechner zerlegen und wieder so zusammenbauen, dass alles funktioniert *g*
Lg
Sonja

vom 11.05.2009, 14.40
15. von widder49

Ich gare Spargel ausschließlich im Backofen. Da er bei mir nicht immer einlagig gelegt wird, kann sich die Garzeit schon mal ein wenig nach hinten verschieben. Ein kleiner Schluck Wein - auf den Spargel, nicht hinter die Binde - wirkt manchmal Wunder und kann die Garzeit verkürzen.
Übung macht irgendwann den Meister.

Und ob Hummel oder Fliege...
Ein tolles Foto. Alles andere ist unwichtig.

Eine schöne Woche wünscht
widder

vom 11.05.2009, 10.24
14. von Pat

Ich kann da nur drüber lachen.
Der Spruch von Christa passt da super!

Und das mit dem Spargel probiere ich jetzt auch mal aus.

Bleib' gelassen und lass Dich nicht "antrollen" ;-))

LG Pat

vom 11.05.2009, 10.08
13. von kelly

hmhm...
zum einen bin ich kein dankbares opfer, sondern ein musterbeispiel an ignoranz.
inzwischen (wird auch zeit) teile ich sogar mal aus frech

klugschei**er und schlaustinker nehme ich dankbar als kompliment.

sehr freue ich mich, wenn aufmerksam reagiert wird auf meine einträge, konstruktiv nenne ich es dann auch.
mein spargel konnte in der zeit nicht garen, aus bequemlichkeit hatte ich dicke stangen gewählt und bissfest ist nicht mein ding.
bei mir darf sich die spargelstange durchbiegen *g*, mehr als die angeblich idealen 20°.
geschmacklich ziehe ich den backofenspargel aber auch vor.
egal ob hummel oder fliege, im original erkenne ich sie und im haus gibt es ein kommando: raus!
eine gute woche!
lg kelly


vom 11.05.2009, 07.44
12. von Edith T.

Zum Insekt:
für mich ist es eine Hummel, weil dieses Tierchen auf Deinem Foto so viele Härchen hat - und so was habe ich bei einer Fliege noch nie gesehen!

Zum Spargel:
gestern war im Radio ein Koch zu hören, der für die Spargel-im-Backofen-Methode auch 20 min. angegeben hatte, bei 180°.

Es hagelte Reklamationen, weil bei vielen Zuhörern der Spargel nicht gar geworden war.
Daraufhin hat dieser Koch ganz viele Spargelpäckchen gepackt und sie unterschiedlich lange gegart.
Fazit:
1. der Ofen muss unbedingt vorgeheizt sein, bis das Lämpchen erlischt!!!
2. bei 180° Grad, mitteldickem Spargel, 1 Pfund pro Paket nebeneinander (!) gelegt - dauert es wirlich nur 20 min, bis der Spargel bißfest gegart ist

3. bei 160° Grad, genau so bearbeitet wie oben, dauert es 40 min.

Wer den Spargel weicher haben will, muss also länger garen.

Liebe Anette, jeder kann/darf korrigieren, wenn es im richtigen Ton gehalten ist, denke ich.
Menschen, die andere beschimpfen, haben meiner Meinung nach ein Problem mit sich selbst! Zu Hause finden sie vielleicht keinen, an dem sie ihren Frust ablassen können und darum toben sie sich (anonym)im Internet aus.
Abhaken ...!

Liebdrück, Edith T. :sonne1:

vom 10.05.2009, 21.39
11. von Quizzy

Ja, liebes Spechtle, das ist wirklich unverzeihlich, deinen LeserInnen eine Fliege für eine Hummel zu verkaufen! Und man bedenke den volkspolitischen Schaden, der dadurch entstanden ist, dass Tausende - ach was sag ich! - Millionen von Kindern, die in deinen Blog reingeschaut haben, nun für den Rest ihres Lebens eine Hummel nicht von einer Fliege unterscheiden können ... ach, ich könnte heulen! :alles:

Sag mal, haben manche Leute keine anderen Probleme? Die Glücklichen ...

Busserls
Quizzy

vom 10.05.2009, 21.02
10. von Kathi / Teddyhamster

Ob Hummel oder Fliege... egal.

Aber das mit dem Spargel hat bei mir auch innerhalb von 20 Minuten geklappt!!! :sonne1:

vom 10.05.2009, 19.44
9. von Elke (Mainzauber)

Das du immer so einen Krempel per email bekommst! Einfach ignorieren und ab in den Papierkorb, so wie auch mit anonymen Kommentaren. Wozu sich ärgern, macht nur Falten.
LG - Elke

vom 10.05.2009, 19.41
8. von Falk

Hallo, liebe Anette :sonne1:

Ich erwarte von den Teilnehmer/innen meiner Aktion keine zoologischen Fachkenntnisse. Bei Deinem Motiv in dem zitierten Beitrag war ich mir selbst nicht ganz sicher, allerdings schien mir das Tierchen aus dieser Perspektive (vom Kopf her gesehen und ohne Ansicht des mehr oder breiten A... äh Hinterleibs) eher als eine Fliege.

...

Manche Post kommt bei mir einfach in den virtuellen Rundordner :tanzen:

Liebe Grüße
Falk

vom 10.05.2009, 17.50
7. von Wörmchen

Och Mensch, ich krieg ja nicht mal anonyme Mails. Vielleicht solltest du auch so nichtssagend bloggen wie ich *fg* Ich krieg nur unmoralische Kommentare... *g*

Mach dir nix draus. Für den Spargel komm ich einfach bei dir vorbei und ob Hummel oder Fliege ist mir auch egal (Mein Hummelschweber ist übrigens auch eine Fliege *g*)

*knutsch*
Sandra

vom 10.05.2009, 13.21
6. von Sandy

Ach,

die lieben Anonymen wieder.

Bleibt überhaupt jemand in der Bloggerwelt davon verschont?

Bei mir tauchen auch mal gerne solche Mails auf. Ich biete ihnen aber nicht weitere Angriffsfläche bzw. schreib nicht noch über sie.

Das sind für mich Trolle und die sollte man bekanntlich ja nicht füttern.

Aber ich glaub, du kannst damit recht gut umgehen. Auch wenn es einfach ärgerlich ist.

Einen lieben Gruß an Dich
Sandy
:sonne1:

vom 10.05.2009, 13.06
5. von Zitante Christa

Zur anonymen Mail:

Wie der Mensch selbst ist,
so ist auch seine Rede.
(Cicero, 106 bis 43 v. Chr.)

Zum Spargel (nicht um zu kritisieren, sondern für interessierte NachkocherInnen):

- der Spargel hat bei mir in etwa Daumendick-Größe, lieber jedoch Zeigefingerdick,
- bei mir reichen 20 Minuten ebenfalls nicht, weil a) ich habe keinen Umluftherd und b) meiner bringt nie die eingestellte Temperatur, ich muß grundsätzlich alles länger drin lassen;
- außerdem mögen die einen den Spargel lieber "bißfest", die anderen lieber in der Version zum Lutschen ;-))

Wie bei jedem Rezept bedarf es etwas Anpassung an den persönlichen Geschmack.

Grundsätzlich gibt es keine bessere Art, den Spargel schmackhafter zu garen - wie wir auch gestern Abend wieder feststellen konnten. Den Tipp mit dem kleinen Kräuterstrauß (ich werde voraussichtlich Estragon nehmen) greife ich gerne auf, das wird beim nächsten Mal ausprobiert.

Ärger Dich bloß nicht, liebe Anette, es lohnt sich nicht:

Ärger über Ärger machts noch ärger
(mit Genehmigung und
© Dr. phil. Manfred Hinrich)

Liebste Grüßchen von
Christa


vom 10.05.2009, 12.42
4. von Hans-Georg

Ich hoffe, du hast meinen Kommentar bezüglich des Spargels nicht als Kritik verstanden, es sollte nur eine Nachricht sein mit dem Hintergedanken, vielleicht einen Hinweis zu bekommen, ob ich was falsch gemacht haben könnte.
Wir nehmen auch nur relativ dünnen Spargel, daumendick ist uns fast schon zu dick.
Kann die Garzeit unter Umständen mit der Menge des Spargels im Paket zu tun haben? Wir haben nämlich gestern unseren Müttern Spargel nach dieser Methode serviert und die 4 einzelnen Pakete mit verlängerter Garzeit nach unserer Erfahrung im Ofen gehabt. Da waren die Spargel dann ziemlich labberig. Wir üben halt weiter weil der Spargel grundsätzlich hervorragend schmeckt. Selbst unsere Mütter waren begeistert. Meine (85 Jahre alt!) will das beim nächsten Mal auch ausprobieren.

vom 10.05.2009, 12.29
Antwort von Anette:

Doch - ich hab das schon als konstruktive Kritik im Sinne dieser >>>Definition<<< angesehen, mich aber ganz sicher nicht über deinen Kommentar geärgert! Ganz sicher nicht, und mein Beitrag sollte auch nicht so rüber kommen ... Eigentlich ist der Anhang mit dem Spargelgaren eher als "Spaß" zu sehen ...
Meine Spargelpäckchen sind immer "einlagig" - d.h. ich lege sie nicht übereinander ...
Vielleicht liegt's daran :-) ...
Übt mal weiter, wenn's geklappt hat, melde dich ...
Ich freue mich auch über Erfolgsmeldungen *gg* ...

3. von Birgit

die anonymen Schmierer hab ich am liebsten...

So anonym sind sie aber nicht. Outlook und Thunderbird zeigen die IP-Adresse des Absenders ;-) - da wird der Kreis der möglichen Schmierfinken kleiner ;-)

vom 10.05.2009, 12.26
Antwort von Anette:

Mit Mixmaster Remailer Netzwerke kannst du die Mails so verschlüsseln, dass du die IP nicht verwenden kannst ...
Ich mag sie auch, die anonymen Schreiber, aber die Zeiten, wo ich mich darüber geärgert habe sind vorbei ...
Ich wollte hauptsächlich meinen "Fehler" korrigieren ...
Danke ...

2. von dicky

allen leuten rect getan
ist eine kunst, die keiner kann

in diesem sinne.. lass sie reden ..

mir ist es wurscht ob hummel oder bummel.. die fotos sind wunderschön und als hausfrau schieb ich halt den spargel noch 2 in den ofen, wenn er mir zu fest erscheint..

lass dich nicht ärgern. lg dicky.. :huhn:

vom 10.05.2009, 12.16
1. von Anne

Wenn man hört und sieht wieviele Menschen alles besser wissen, muss man sich wundern warum sie es nicht selbst vollbracht haben. :alles:
Dummes Volk...mehr ist das nicht, Anette! Lass dir von solchen Mails den Tag nicht verderben
Liebe Grüße
Anne

vom 10.05.2009, 12.09
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD