Ausgewählter Beitrag

134/366 holunderblüten

366 Tage - 366 Bilder ...

Ich entwickle mich zum Teilzeitblogger ;-) ...
Und selbst wenn der Tag doppelt so lange wäre, irgendwie hätte ich trotzdem nicht so viel Zeit für meine Interessen, wie ich bräuchte ...


Die fehlenden Tagesbilder sind mal wieder auf der Speicherkarte die im Krankenhaus neben dem Läppi im Bereitschaftsdienstzimmer liegt.

Gut, dass ich zu Hause Ersatz habe ...
Ich meine die Speicherkarte, nicht die Tagesbilder ;-)


Heute morgen war ich mit Fr. Nachbarin in den Hollerbeeren.
Nein - stimmt nicht, noch gibt es keine Beeren sondern nur Blüten ...
Wir haben ca. 60 große Dolden gesammelt.
Die wurden zwischenzeitlich von mir zu 2 1/2 Liter Holunderblütensirup und 2 Liter Holunderblütenessig verarbeitet.
Beides muss noch ziehen. Der Sirup 5 Tage, der Essig 4 Wochen ...
Ich zeig euch dann die Flaschen ...



Ich freue mich auf/über ein paar wenige freie Tage und Nächte ...
Es gibt viel zu tun ;-) ...


Anette 13.05.2012, 12.42

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

12. von Moni

Ich liebe Hollunderblütensaft und gebackene Hollerblüten *seufzt* lange nicht gehabt

vom 24.05.2012, 12.40
11. von elfi s.

Holunderblütensirup mach ich auch jedes Jahr. Nur bei uns blüht der Holunder ncoh nicht. Vielleicht ja nächste Woche. Holundersekt ist auch lecker.
Gruß Elfi

vom 14.05.2012, 16.56
10. von Vodia

Sirup für HUGO's, oder?
und was ist mit Hollerkiacherl?

Bringst mich da auf a Idee!
I glaub heut mittag gibts bei mir welche, wenn ich Holler find.
C.V.

vom 14.05.2012, 12.09
9. von kalle

Ich habe mir den fertigen Sirup aus dem Bioladen geholt, aber dafür probieren wir Cantuccini zu backen augenrollen - mal sehen was daraus wird :kaese: ,

knutscha kalle :blumen:

vom 13.05.2012, 23.14
8. von kelly

hi anette,
von ney herzliche grüsse.
trendgetränk: HUGO!!!!!!
lg kelly


vom 13.05.2012, 20.30
7. von Rita

hier blüt der Holunder noch nicht, aber wenn, dann gibt es Holunderküchle mit Zimt und Zucker, Grüßle Rita

vom 13.05.2012, 20.06
6. von minibar

Also ist nun Geduld angesagt, Warten auf das Fertigwerden von Sirup und Essig.

vom 13.05.2012, 19.45
5. von widder49

Bei uns sind sie noch nicht voll aufgeblüht. In der Vormittagssonne gepflückt und zu Holunderblütengelee verarbeitet - oberlecker. Schmeckt aber erst, wenns mindestens 6 Monate geruht hat. Im Glas.
Holunderblütensirup mache ich garantiert auch noch. Und in Pfannkuchenteig ausgebackene Blüten schmecken ebenfalls sehr gut.

Schönen Rest-Sonntag!
Gruß von Gisela

vom 13.05.2012, 19.32
4. von Edith T.

Bei uns ist der Holunder noch nicht so weit. Aber wenn, dann mache ich Holunderblüten-Wein-Gelee. Lecker, lecker zu herzhaftem Käse!
Holunderblüten ausgebacken würde ich auch gerne mal versuchen, das soll super schmecken.
Liebe Grüße und schöne, freie Tage!
Edith

vom 13.05.2012, 18.55
3. von GZi

ich hab's letztes Jahr auch erstmals getan - aber leider wollen hier bei mir die meisten - wenn überhaupt - den Sekt pur trinken... also habe ich es dies jahr gelassen... dabei schmeckt es so gut (aber der böse Zucker) ;-)! hätten wir sie man, die :sonne1: Liebe Grüße!

vom 13.05.2012, 16.29
2. von Helga

Bei uns blüht er noch nicht, der Holler und Hollerküachal gab's in Kindertagen immer bei meiner Oma :hurra:
Steinreiche Grüße
Helga

vom 13.05.2012, 13.29
1. von moni

Liebe Anette,
ich liebe Holunderblüten ♥ früher haben wir Holunderküchlein daraus gemacht....lecker!!!
Dir einen schönen Sonn/Muttertag und ein paar geruhsame Stunden
moni

vom 13.05.2012, 13.12
2020
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031 
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD