Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Urlaub

261/365 Madeira Tag 4 Nordküste, Westküste

Wetter: Für die Nordküste war starke Bewölkung und häufige Regenschauer angekündigt, wie das ausschaut, könnt ihr auf den Bildern erkennen ;-)
Auf dem Encumeada-Pass war es recht kühl - 17 Grad, ansonsten war es sonnig und warm, teilweise sogar heiß bei 27 Grad  ....

Tagesroute: Geplant war eine Fahrt auf die Hochebene Paul da Serra, da aber die Straße nach dem Encumeada-Pass wegen Steinschlags gesperrt war, entschieden wir uns für die Weiterfahrt an die Nordküste. Auch wenn für dort schlechtes Wetter vorhergesagt wurde.
Wir fuhren nach Porto Moniz, zurück über die West- und Südküste ...
Insgesamt kamen dann doch 144 km zusammen ...

Gelesen: Er: Teils dieses, teils jenes ;-) - ich:  "Das zerbrochene Fenster" von Zoe Beck ausgelesen. Huch - sehr verwirrend ....

Kulinarisches Highlight. Typisch madeirensische Küche: Pizza bei Pizzahut und Eis von Mc Donald ;-) Sehr, sehr lecker ...

Topp: Das "schlechte" Wetter in Porto Moniz

Flop: Straßensperre

Satz des Tages: "Du olle Kampfurlauberin" ;-) Geschrieben von Susi ;-)  Das "olle" nimmt sie zurück ;-)

 Befindlichkeit: Ich hab mich müde geschlafen ....



Felsen vor Ribera da Janela



Blick auf Porto Moniz, rechts die Ilheu Mole mit dem kleinen Leuchtturm
Wie ihr seht, ganz schlechtes Wetter, ganz viel Grau und Dauerregen ;-)



Meeresschwimmbecken von Porto Moniz



Küste von Achadas da Cruz, von hier geht eine Seilbahn hinunter, darauf haben wir verzichtet ....



Leuchtturm Ponta do Pargo

Anette 20.09.2015, 18.32 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

260/365 Tag 3 Madeira

Wetter: Heiter, sonnig, 26 Grad ...



Markthalle in Funchal



Fischmarkt in der Markthalle


Tagesroute: 0 km gefahren, 12 km gelaufen ....
Geplant war: Lange schlafen, frühstücken, lesen, lesen, lesen, Besuch der Markthalle, Mittagsschlaf, poolen auf der Dachterrasse, lesen, lesen, lesen, Abendessen, lesen, schlafen.
Genauso verlief der Tag ;-)

Gelesen: Er: Immer noch "Das Mädchen, das verstummte" - etliche Reiseführer und Fachliteratur, ich: "Tote Hunde Hunde beißen nicht" ausgelesen, "Das zerbrochene Fenster" von Zoe Beck angelesen

Kulinarisches Highlight: 3-Gänge-Menue im Riso:



Topp: Alles verläuft nach Plan

Flop: Ich hatte Rücken (wahrscheinlich vom langen Liegen beim Lesen und Schlafen)

Satz des Tages: Fällt mir jetzt nix ein ...

Befindlichkeit: Satt

Anette 18.09.2015, 22.23 | (5/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

259/365 Madeira Tag 2 Pico Arieiro

365 Tage - 365 Bilder

Ursprünglich war ein "lazy" Tag geplant, aber der lokale Wetterdienst versprach eine grandiose Weitsicht in den Bergen. Das hat man hier nicht oft, folglich wurde das Faulenzen um einen Tag verschoben ...
Der Tag verlief trotzdem anders als geplant. Wir wollten zum Pico Ruivo - höchster Berg Madeiras (1862 m) wandern, hatten auch festes Schuhwerk an, aber trotzdem gaben wir unser Vorhaben auf.
1. Das Schuhwerk war nicht fest genug
2. Wir  hatten kein Sonnenschutzmittel im Rucksack
3. Ich hatte keine Lust ;-)

Tagesroute: 52 km mit dem Auto, 10 km zu Fuß.
Wir fuhren Richtung Curral das Freiras , dann  über den Poiso-Pass zum Pico Arieiro (1810m) und zurück nach Funchal ...



Pico Ruivo(1862m)



Blick auf die Passstraße



Wetter Grandios - sonnig, sehr warm,im Flachland 28 Grad, auf 1810 m Höhe immerhin noch 24 Grad.

Gelesen: Er: siehe gestern, ich: Blinde Vögel - Ursula Poznanski  ausgelesen, "Tote Hunde Hunde beißen nicht" von Dietrich Faber angelesen.

Kulinarisches Highlight. Espetada

Topp: Tolle Fernsicht im Hochland

Flop: Mein Tagesbeitrag hier im Blog ist "abgeschmiert" ....

Satz des Tages: Dem Auto fehlen ein paar PS (wir haben ein nicht ganz so leistungsstarke Auto angemietet)

Befindlichkeit:Ich fühl mich, als seien wir schon 8 Tage im  Urlaub ;-)

Anette 18.09.2015, 22.01 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

258/365 Madeira Tag 1

Tagesroute: Hemsbach-Stuttgart Flughafen 152 km, Stuttgart-Funchel (Madeira) 2802 km, Funchal Flughafen - Hotel 18  km

Wetter: Hemsbach grau, bewölkt 17 Grad. Funchal 26 Grad sonnig-wolkig ....

Gelesen: Er: Das Mädchen, das verstummte. Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt (Thriller) Ich: Blinde Vögel - Ursula Poznanski (Thriller)

Kulinarisches Highlight. Er: Schwertfisch gegrillt, ich: Entenbrust mit Orangensauce

Topp: Die Anreise hat super geklappt. Fast schon zu perfekt ....

Flop: ./.

Satz des Tages:  Das ist doch kein Flughafen, dass ist ein Flughäfchen ;-) Im Vergleich zu Frankfurt ist Stuttgart sehr übersichtlich ...

Befindlichkeit: Wir kamen vollkommen entspannt auf Madeira an.


Anette 17.09.2015, 19.15 | (8/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

254-256/365 Tagesbilder

365 Tage - 365 Bilder ....


Hach- die letzten 3 Tage waren so voll gepackt, so ereignisreich, ich bin erschlagen ;-)


Tag 256

Der vor wenigen Tagen zugeschnittene Matchsack von Lenipepunkt wurde fertig genäht und verziert ...
So ein schönes Freebook, so ein schöner Beutel.
Da folgen noch mehrere Säcke ...
Das ist ein tolles Geburtstagsgeschenk für diverse Freunde ;-)





Tag 255

Zum gestrigen Tag gäbe so viel zu schreiben, so viel zu zeigen, aber ich bin schlicht und einfach furchtbar müde ...
Deshalb nur ganz kurz:
Gestern traf ich mich mit Blechi und ihrer Schwester Bärbel. Beide verbringen einige Tage in Heidelberg. Besser gesagt, sie verbrachten einige Tage in Heidelberg, mittlerweile sind sie auf dem Weg nach Hause ...
Sie kamen am Samstag gegen Mittag bei uns vorbei und gemeinsam sind wir dann in die Nachbarstadt Weinheim gefahren, haben einen kleinen Stadtrundgang in Weinheim unternommen und waren gegen Abend im vorderen Odenwald essen.
Bärbel hat dort eine tote Oma gegessen.*sfg* Ganz sicher berichtet Brigitte und Bärbel ausführlich über den Ausflug ...
Meine Lieben, es hat mich gefreut, euch persönlich getroffen zu haben, Brigitte kenne ich seit ca. 10 Jahren aus dem Internet und es ist immer wieder schön, jemanden, der einem schon so viele Jahre so vertraut ist, persönlich zu treffen ...

Wir waren in der Altstadt, im Schlosspark und im Hermannshof, hier ein Bild von Weintrauben aus Weinheim ;-)




Tag 254

Die Koffer sind gepackt ;-)

Anette 13.09.2015, 22.17 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

217/365 Tag 17 Island Südküste

365 Tage - 365 Bilder

Tagesroute: Vorbei am Wasserfall  Seljalandsfoss  (den haben wir uns auch von hinten betrachtet) geht es weiter  Richtung Vulkan Eyjafjallajökull.
Und dann gibt es noch einen Wasserfall ;-) Der 60 m hohe Skógarfoss wird auch bestaunt. Das war aber auch dann der letzte Wasserfall auf dieser Reise ;-)
Vorbei an der Gletscherzunge Sólheimajökull geht es zum Vogelfelsen Dyrholaey.
Von dort aus zurück in die Hauptstadt.



Oben und unten Skógarfoss






Vor, hinter und auf dem Seljalandsfoss







Das Felsentor am Kap Dyrhólaey



Blick auf die vorgelagerten Westmännerinseln



Wetter: Heiter bis wolkig, mal mehr, mal weniger Sonne, aber trocken. Teilweise sehr windig ... Temperaturen zwischen 12 und 15Grad ....

Topp: In Reykjavik ein grandioses Hotelzimmer bezogen. Hier könnte ich noch 8 Tage bleiben ;-)

Flop: Von der Gletscherzunge Sólheimajökull habe ich mir mehr erwartet, auch vom  Vogelfelsen Dyrholaey waren wir enttäuscht. Viele Touristen, keine Vögel. Aber dafür tolle Felsen ;-)

Kulinarisches Highlight: Ein richtig gutes Steak vom Rind ...

Satz des Tages: "Huch - hat es hier viele Leute" (Wir sind den Großstadtrummel nicht mehr gewohnt)

Gelesen: Er: "Fünf"   Ich:"Ein ganzes halbes Jahr"

Befindlichkeit: Ich hab ein wenig Heimweh ...

Anette 07.08.2015, 11.50 | (10/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

216/365 Tag 16 Island Landmannalaugar

365 Tage - 365 Bilder


Tagesroute: Tag 16 Kirkjubæjarklaustur - Hella 200 km

Über die Eruptionsspalte Eldgjá fahren wir entlang der "Straße hinter den Bergen" die wirklich ruppige F208 durch die Landschaft Landmannalaugar
Kleine Wanderung am Wasserfall  Ófærufoss



Mehrere Furten wurden durchquert ....
Mehrere Furten waren heute 26! teils tiefe und breite Furten und 8 größere Pfützen ....
Jetzt sind wir geübt im Durchqueren von Bachläufen ;-)
Landmannalaugar zählt  dank seiner farbigen Berge (Rhyolithgestein) zu den schönsten Gebieten Islands.
Leider kamen die Farben aufgrund der dichten Bewölkung nicht so gut zur Geltung.







Wetter: Morgens 20 Minuten  leichter Dauerregen, dann meist stark bewölkt, gegen Nachmittag kam ab und an die Sonne durch ....
Sehr windig, fast schon stürmisch, Temperaturen zwischen 2 und 13 Grad ....

Topp: Wir haben die Furten gut überstanden. Grandiose Felsformationen bewundert

Flop: Auf der Landmannalaugar war es bitterlich kalt ...

Kulinarisches Highlight: Er Pizza, ich Pasta Bolognese - ohne Pferd ;-)

Satz des Tages: Kann ich hier nicht wiederholen ;-)

Gelesen: Er: siehe gestern Ich: "Das verlorene Labyrinth" angelesen - ich bin mir nicht sicher, ob ich das abbreche ... 
(Später dann doch abgebrochen und "Ein ganzes halbes Jahr" angelesen

Befindlichkeit: Ach .... Übervoll mit Eindrücken ....

Anette 05.08.2015, 23.38 | (2/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

215/365 Tag 15 Island Lakagigar

365 Tage -365 Bilder

Tagesroute: Ausflug zum Laki-Krater 120 km - Schotterpiste mit 9 Furten ....
Weiterfahrt nach Vík í Mýrdal - dort waren wir am Strand und haben uns die bizarren Basaltformationen bestaunt ....




Gut geschlafen in der Holzhütte auf der grünen Wiese ....



Kurzanweisung für das Durchfahren von Furten ;-)



Kratersee von Tjanargrigur



Hornito


Basaltformationen am schwarzen Strand von Vik


Wetter: Alle 4 Jahreszeiten an einem Tag. Frühlingshafte sanfte Sonnenstrahlen, blauer Himmel mit fast sommerlichen Temperaturen, Herbststürme und auf dem Laki-Krater frostige 0 Grad.

Topp: Wir haben 9 Furten schadlos überstanden .... Langsam aber sicher habe ich keine Angst mehr vor dem Wasser ;-)

Flop: Na ja - eigentlich kein Flop, aber je mehr wir uns Reykjavik nähern, umso mehr Touristen bevölkern die Landschaft ;-)

Kulinarisches Highlight: Halbwegs genießbare Burger

Satz des Tages: Ich: In 20 Jahren fahren wir nicht mehr solche Off-Road-Pisten. Er: In 20 Jahren lassen wir uns über solche Pisten fahren ...

Gelesen: siehe gestern.

Befindlichkeit:So langsam geht mir das eintönige Essen hier auf den Keks!

Anette 04.08.2015, 23.01 | (3/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

214/365 Tag 14 Island Gletscherlagune Jökursárlón

Tagesroute: Höfn - Kirkjubaejarklaustur 230 km









Wetter: Morgens heiter bis wolkig, dann mehr wolkig, gegen Abend wieder heiterer, Temperaturen ca. 12-15 Grad, an der Lagune kälter ....

Topp: Wow, wow, wow ....  Der Anblick der Gletscher und der kleinen Eisberge hat mich umgehauen ...

Flop: ./.

Kulinarisches Highlight: Apfelkuchen mit Sahne

Satz des Tages: Wow, wow, wow ;-)

Gelesen: Er: siehe gestern, ich: >>>Todesfrist<<< von Andreas Gruber angelesen

Befindlichkeit: Erschlagen ob der Schönheit der Natur ....

Anette 04.08.2015, 09.46 | (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

Gletscherlagune Jökusárlón

Als vorläufiger Ersatz für den noch fehlenden gestrigen Tagesbeitrag vorab schon einige Bilder von der Gletscherlagune Jökusárlón.
Ich bin jetzt noch sprachlos ob der Schönheit.
Mit Sonne wäre das alles unerträglich schön gewesen ;-) ....

(Auf das Bildchen klicken, dann links auf Diashow .....)

Island Tag 14 Gletscherlagune

Anette 03.08.2015, 10.17 | (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

2019
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD