Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Küche

144/366 pasta

366 Tage - 366 Bilder ...

Ein schnelles Mittagessen.
Aus Resten ...
Pasta mit Thunfischsauce, Tomaten, Schafkäsewürfelchen, Kresse und frischem roten Chili ...
Ich bin satt ...



"Nach dem Essen sollst du laufen"  ...
Oder ein Mittagsschläfchen auf der Terrasse halten ...

Nur kein Neid  *gg* - ich muss heute Nacht arbeiten und deshalb ein bisserl vorschlafen ...


Mir wurde erst gestern so richtig bewusst, dass es nur noch wenige Tage bis zu unserer kleinen Bayernrundreise
sind ...
Nächste Woche am Mittwoch geht es los ...
Es geht nach Bamberg, Regensburg, Abensberg und München ...
Ich freu' mich ...
Auch darauf, liebe Menschen zu treffen ...

Anette 23.05.2012, 12.54 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

71/366 frisch aus dem backofen

366 Tage - 366 Bilder ...

Wie das duftet ...
Soeben frisch aus dem Backofen geholt.
Es reizt mich, es anzuschneiden ...
Aber nein - ich bleibe standhaft ...
Es ist ein >>>"No-knead-bread"<<<

Jetzt ist der gefüllte Blätterteig im Ofen, das Gemüse kommt erst gegen später auf den Herd ...

Das Fleisch wird nach der Niedergarmethode zubereitet, das muss später ca. 90 Minuten in den 80 Grad warmen Backofen.








Ein bisschen Bammel habe ich, ob mir das mit dem Fleisch so gelingt ...
Hab noch nie Chateaubriand nach dieser Methode zubereitet ...
Zur Not werden wir aber auch von den Vorspeisen und Beilagen satt ;-) ...

Jetzt wird's spannend, die Biathletinnen haben gleich ihren letzten Auftritt bei der diesjährigen WM ....

Anette 11.03.2012, 15.56 | (13/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

45/366 meine kleine kuh

366 Tage - 366 Bilder ...

Ganz schön viel Arbeit 400 g Karamellbonbons auszupacken ;-) ...

Frau Waldspecht köchelt ...
Mag später jemand vorbei kommen und meine Küche aufräumen?




Die Karamellen werden gebraucht um Snickers herzustellen ...

Nebenbei werden noch ca. 3 Kilo Karotten, Lauch, Zwiebeln, Sellerie und Petersilienwurzel gesäubert, geschält und klein geschnitten, ich möchte mir gekörnte Gemüsebrühe selbst machen ...

Bilder und Rezeptlinks folgen später ...
Wenn ich nicht in der Küche kleben bleibe ;-) ...

Nachtrag:
Später bedeutet morgen ...
Die "Snickers" sind zum Aushärten im Kühlschrank.
Das Gemüse muss mindestens noch bis 24 Uhr im Backofen trocknen ...

Anette 14.02.2012, 16.37 | (8/2) Kommentare (RSS) | TB | PL

21/366 lachs-spinat-lasagne

366 Tage - 366 Bilder ...

Noch 15  Minuten, dann ist sie fertig ...


Das ist die Spinatebene ...
Mit viel Chili und Knoblauch-Confit




Das die Lachsschicht mit Chilifäden ...



Die kombinierte Schicht wurde mit viel Käse abgedeckt ...



Später folgt ein Bild der fertigen Lasagne ...
Aber kein Rezept, das hab ich Pi mal Daumen zusammen gestellt ...
Aus allem was weg musste ;-) ...

Noch 8 Minuten ;-) ...

Es duftet so toll ...


Nachtrag:

Ich bin satt ;-) ...

Frisch aus dem Ofen ...




Frisch auf dem Teller ...




Anette 21.01.2012, 17.34 | (10/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

19/366 triple c

366 Tage- 366 Bilder ...

Triple C ;-) ...
Andere diskutieren über "AAA" - ich beschäftige mich mit "CCC" ...

CCC = Chocolate Chip Cookies ...

Gestern wurde der Teig angesetzt, heute morgen gebacken ...



Schnell und einfach verpackt - das Etikett wurde am PC erstellt und ausgedruckt - fertig ist ein kleines Mitbringsel für morgen früh ...



Rezept für "meine"  Schokoladen-Cookies - aus mehreren Rezepten zusammengesetzt ;-) ...
Nicht zu süß, sehr schokoladig, leicht salzig ...

Zutaten:
160 g Zartbitterschokolade (50-70% Kakao) grob gehackt
140 g Roh-Rohrzucker
60 g Weißzucker
1 Ei, 1 Eigelb (aus dem restlichen Eiweiß lassen sich leicht Minibaiser herstellen)
230 g Mehl, 1/2 Teelöffel Natron
1/2 Teelöffel Salz
Fleur de Sel
155 g Butter

Die Butter vorsichtig in einem kleinen Topf bräunen und danach 30 Minuten abkühlen lassen.
Das Ei, das Eigelb und den Zucker mit den Rührhaken des Mixers ca. 5 Minuten hell und cremig aufschlagen. Die abgekühlte Butter dazugeben und weitere 2 Minuten rühren.
Dann das Mehl und das Natron gesiebt dazugeben, Prise Salz dazu und unterrühren bis eine homogene Masse entstanden ist. Zum Schluss die Schokolade unterheben.

Ca. 30 walnussgroße Kugeln formen, auf 2 mit Backpapier belegte Bleche legen, (auf genügend Abstand achten) die Kugeln leicht flach drücken. Mit einigen Flocken Fleur de Sel bestreuen und dann im vorgeheizten Backofen (175 Grad - Umluft 155 Grad) ca. 13 Minuten backen. Die Cookies sollten bei leichtem Druck in der Mitte noch weich sein ...

In diversen Rezepten wird berichtet, dass der Teig erst nach 1-2 Tagen Ruhephase seinen vollen Geschmack entwickeln würde.
Ich habe den Teig in Frischhaltefolie ca. 18 Stunden ruhen lassen, diese Ruhephase hat genügt ;-) ...

Sie sind lecker, lecker, lecker ...


Nachtrag:
ich wurde nach dem Unterschied zwischen Muffins und Cookies gefragt ...
Muffins sind "hoch" und locker - luftig, Cookies flach und knusprig ;-) ...

Anette 19.01.2012, 16.25 | (11/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

18/366 backe, backe ...

366 Tage - 366 Bilder ...

Der Teig für die Schokocookies muss 1-2 Tage im Kühlschrank "ruhen", das Resteiweiß wurde zu Mini-Baisers verarbeitet. Sie trocknen im Backofen ...

Die fertigen Cookies und das Rezept zeige ich morgen ...
Meine Cookies "ruhen" nur knapp 1 Tag und werden morgen früh gebacken ;-) ...
Ich hoffe, sie sind dann ausgeruht genug ;-) ...





Anette 18.01.2012, 19.20 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

14/366 aus der küche

366 Tage - 366 Bilder ...

Immer wenn Fr. Waldspecht frei hat, werkelt sie mit Vergnügen in der Küche ...

Heute wurde Zitronensalz, Zitronenpfeffer, Rosensalz, und eine >>>fruchtige Abrundung  zu Käse<<< hergestellt ...

Die  Chilischoten wurden für den Ananasaufstrich benötigt.
Und für das Abendessen ...




Zum Abendessen gab es "Pfannenpizza"
Auf dem Foto ist nur eine halbe Pizza zu sehen, wir mussten, da ich nur eine ofenfeste Pfanne besitze, in Etappen backen.
Pizza Nr. 1 wurde geteilt  und gegessen während die 2. im Backofen buk (es heißt buk - ich hab nachgeschaut *gg*)




Hefeteig:
Aus 500 g Mehl, 1/2 Tüte Trockenhefe, 1 Teelöffel Salz, 1 Teelöffel Zucker und ca. 310 ml lauwarmen Wasser wird zuerst mit den Knethaken, dann mit der Hand ein Hefeteig hergestellt.
Diesen lässt man ca. 1 1/2 - 2 Stunden in einer Schüssel an einem warmen Ort gehen. Und freut sich, wenn er wiederkommt *gg* ...

Backofen auf 250 Grad (Umluft 225) vorheizen, eine ofenfeste Pfanne (Durchmesser ca. 28 cm) mit 2 Teelöffel Öl auspinseln, auf höchster Stufe auf dem Herd aufheizen. Die Hälfte des Teiges auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem runden Fladen ausrollen, in die Pfanne  geben.
Die Pizza nach Belieben belegen und würzen. Wir hatten Tomatensauce, frische Paprikastreifen, scharfe Salami, Sardellen, Chili und Käse ...
Den Teig kurz anbraten lassen, Vorsicht - soll angeblich schnell verbrennen.
Sobald der Boden eine goldbraune Färbung angenommen hat die Pfanne in den Backofen schieben und ca. 10 - 15  Minuten backen lassen.
Mit der anderen Hälfte des Teiges ebenso verfahren.
Oder gleich 2 Pfannen nehmen ;-) ...

Das Anbraten des Hefeteiges in der Pfanne auf dem Herd hat den Vorteil, dass der Boden richtig "knackig" knusprig wird und der Teig durch das Backen dann luftig, locker ...
Lecker, sehr lecker ...

Zum Abschluss gibt es jetzt einen Espresso - dann wird das Küchenchaos beseitigt.

Anette 14.01.2012, 19.44 | (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

320/365 macarons

365 Tage - 365 Bilder ...

Gestern wurden 2 Bleche Macarons nach dieser >>>Rezeptvorlage<<< gebacken, vor
1 Stunde wurden die letzten 3 fotografiert, jetzt sind sie alle all ;-) ...
Hab sie mit Frau Nachbarin geteilt, alleine essen macht dick ;-)

Sooo lecker, so einfach herzustellen, aber beim Backen muss man recht grammgenau vorgehen ...
"Gefärbt" wurde ein Blech mit Zuckercouleur, das andere mit wenig grüner Lebensmittelfarbe. (nicht deutlich zu erkennen)
Auch wenn sie in bunt recht nett ausschauen, ich werde die nächsten, die ich backen werde, wieder mit Kakao und Zuchercouleur  natürlich "einfärben".



Und was esse ich jetzt zum Kaffee? ;-) ...

Anette 16.11.2011, 14.59 | (13/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

319/365 tischdeko

365 Tage - 365 Bilder ...


Und wieder ist ein langer Beitrag verschwunden ...

Ich habe doch keine Zeit.
Deshalb nur ganz kurz ...
In 17 Tagen findet unser alljährliches >>>Weihnachtsessen<<< statt ...
Noch habe ich mich nicht entschieden was auf den Tisch kommt ...
Es werden sicherlich wieder ca. 5-7 Gänge werden ...
Aber immerhin weiß ich, in welchen Farben der Tisch dekoriert wird ;-)




Meine Farben sind in diesem Jahr weiß, blau, silber, grau ...


Und nun vertiefe ich mich wieder in diverse Kochbücher und -zeitschriften, bis zum Wochenende möchte ich mich für die Menüfolge entschieden haben ...


Anette 15.11.2011, 18.57 | (8/1) Kommentare (RSS) | TB | PL

108/365 birnen-gorgonzola-tarte

365 Tage - 365 Bilder ...

Am Freitag gebacken, heute Mittag das letzte Stück in der Sonne auf der Terrasse
genossen ...



Dieses 2. Bild stammt nicht von heute, das wurde am Freitag kurz vor dem Einschieben in den Backofen gemacht ...




Rezept:

Aus 200 gr. Mehl, 150 gr. klein geschnittener, sehr kalter Butter, 1 Prise Salz und 2 Esslöffel Eiswasser einen Teig kneten. (Vorsicht, bröselt sehr, ich hab den Teigklumpen zwischendurch immer wieder in Folie gewickelt und in den Kühlschrank gelegt)
Den fertigen Teig in eine Springform drücken, am Rand ca. 2 cm hochziehen.

1 Dose Birnen gut abtropfen lassen, die Birnenhälften in Spalten schneiden und auf dem Teig verteilen.

1 Becher Schmand, 3 Eier, Salz und Pfeffer gut verrühren und auf die Birnen geben.
1 Packung Gorgonzola (ca. 125 gr. - kann auch mehr sein) kleinschneiden und auf die Eiermasse geben.

40 Minuten bei 200 Grad backen, ich habe den "Kuchen" nach 30 Minuten mit Alufolie
abgedeckt ...

Auskühlen lassen und aus der Form nehmen ...


Lecker, lecker ...

Anette 18.04.2011, 22.13 | (5/0) Kommentare (RSS) | TB | PL

2019
<<< April >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
2930     
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD