Ausgewählter Beitrag

43/365 gewebeschnitt

365 Tage - 365 Bilder ...

Heute morgen im Zuge der Aufräumarbeiten im Dachzimmer wurde mein histologischer Examenskasten sortiert ...

Zu sehen:
Ein histologisch aufbereiteter menschlicher Eierstock (Ovar)
Die fast sprungreifen Eizellen sind recht gut zu erkennen ...

Natürlich ist solch eine Aufnahme nicht mit einer mikroskopischen zu vergleichen ...
Dort wird das histologische Präparat mit einer 20-40fachen Vergrößerung beurteilt ...



Zum besseren Verständnis der Aufnahme:
Der Objektträger mit dem ca. 3 µm dünnen Gewebeschnitt wurde auf einen Kartenhalter geklemmt und gegen den Himmel fotografiert ...





Anette 12.02.2010, 14.02

Kommentare hinzufügen


Kommentare zu diesem Beitrag

7. von Manuela

uii... das schaut interessant aus!

vom 14.02.2010, 09.33
6. von Ruthie

Sehr interessant hier. (Wie immer :D ) Was Du alles hast!

vom 13.02.2010, 19.26
5. von kalle

Huhu Anette,

soll ich dir den Bobbele für eine Samenspende vorbeischicken?

Liebdrück Kalle :tanzen:

vom 13.02.2010, 17.33
4. von Edith T.

Ich hätte jetzt eher an eine zerbrochene Karnevals-Maske gedacht *g*
Unten links der traurige Mund, darunter das Grübchen am Kinn und links und rechts die Öffnung für die Augen ... :tanzen:

vom 13.02.2010, 09.29
3. von Claudia / Vodia

sprungreife Eizellen ...
ich schmeiß mich weg.

wohin springen sie denn?

Ich hab ja nur noch einen Sprung in der Schüssel, ansonsten bin ich nicht mehr so sprunghaft sondern eher sesshaft geworden.

Wünsch Dir was fürs WE
C.V.

vom 12.02.2010, 21.49
2. von Elke

Himmel - da werden Erinnerungen an das Studium wach. Aber ehrlich, Histologie war nicht unbedingt mein Lieblingsthema.
Lieben Gruß
Elke

vom 12.02.2010, 16.14
1. von April

Nicht nur die Aufnahme an sich ist interessant, sondern für mich noch viel mehr, wie du sie fotografiert hast.

vom 12.02.2010, 14.12
2021
<<< Oktober >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Instagram
Canon-Blogger-Linkring :: powered by KLUGERD